Marco Kostmann ist seit dem 15. März Cheftrainer des F.C. Hansa Rostock.

"Die Statuten der Deutschen Fußball Liga schreiben vor, dass der Cheftrainer eines Zweitligisten die Fußballlehrer-Lizenz besitzt. Da Thomas Finck bislang nur die A-Lizenz hat, gehen wir diesen Schritt", sagte Hansa-Manager Rene Rydlewicz und fügte hinzu: "Wir hatten zunächst positive Signale der DFL, dass Thomas Finck eine Ausnahmegenehmigung erhält. Diese wurde jedoch nicht erteilt. Somit halten wir uns natürlich an die DFL-Statuten. Wir haben Vertrauen in das Trainer-Duo - egal, ob es Finck/Kostmann oder wie jetzt Kostmann/Finck heißt."

In der Begründung der DFL heißt es, dass Thomas Finck nur als Interimscheftrainer bis zum 15. März anerkannt werde: "In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass der DFB-Lehrstab Trainerausbildung in seiner letzten Sitzung beschlossen hat, dass bereits in der laufenden Spielzeit keine Ausnahmegenehmigung für Trainer ohne Fußballlehrer-Lizenz für die Tätigkeit als Cheftrainer in den Lizenzligen mehr erteilt werden können."

Thomas Finck soll so schnell wie möglich den Lehrgang zum Fußballlehrer absolvieren. Marco Kostmann hat diesen Lehrgang bereits erfolgreich bestanden.