Berlin - Der 1. FC Union Berlin verstärkt sich zur kommenden Saison mit Björn Kopplin. Der 23-jährige Defensivspezialist steht noch bis zum Saisonende beim VfL Bochum unter Vertrag, bevor er zu seinem Heimatverein zurückkehrt.

Kopplin begann im Alter von sechs Jahren beim 1. FC Union Berlin mit dem Fußball und durchlief alle Nachwuchsmannschaften bis zur U17. Im Sommer 2004 wechselte er zum FC Bayern München, für den er insgesamt vier Jahre in der Jugend spielte. Mit der deutschen U19-Auswahl wurde er im Sommer 2008 Europameister. Nachdem er in München ausschließlich in der U23 eingesetzt wurde, wechselte Kopplin zur Spielzeit 2010/11 zum VfL Bochum, für den er in seiner ersten Profi-Saison in allen 34 Zweitligapartien zum Einsatz kam.

"Verspreche mir Stabilisierung der Defensive"



Aufgrund einer geplanten und für heute angesetzten Leistenoperation ist für Kopplin die laufende Spielzeit nach 26 Einsätzen für den VfL Bochum beendet. Insgesamt absolvierte er für den Traditionsclub aus dem Ruhrgebiet 64 Pflichtspiele und erzielte dabei ein Tor.

"Björn Kopplin ist ein junger, willensstarker und ehrgeiziger Spieler, der bereits über ein hohes Maß an Erfahrung verfügt. Von seinem Tempo und seiner Zweikampfstärke verspreche ich mir vor allem eine Stabilisierung unserer Defensive, seine Qualität bei Flanken kann unser Angriffsspiel bereichern. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit", so Union-Trainer Uwe Neuhaus.

"Ich freue mich sehr, wieder an die Alte Försterei zurückzukehren. Die Spiele mit Bochum hier waren für mich immer auch sehr emotionale Erlebnisse, denn ich bin ja hier im Grunde aufgewachsen. Nach sehr lehrreichen Jahren beim FC Bayern München und beim VfL Bochum geht es nun für mich zurück nach Hause, wo ich mit Union neue Ziele in Angriff nehmen kann", kommentiert Björn Kopplin die Vertragsunterzeichnung.