Bochum - Eine ungewohnt lange Trainingswoche steht Andreas Bergmann vor dem nächsten Meisterschaftsspiel zur Verfügung. Erst am kommenden Sonntag wird der VfL bei den "Zebras" aus Duisburg antreten. Vor dem Hintergrund ist es nicht so tragisch, dass zu Beginn einige Akteure pausieren.

So suchten die "Trainingskiebitze" am Montag Björn Kopplin und Faton Toski vergeblich. Beide haben Schmerzen im Schambeinbereich und wurden gespritzt. Läuft alles nach Plan, wird das Duo am Mittwoch wieder das Training aufnehmen.

Vogt zur Kernspinuntersuchung



Ob das auch für Kevin Vogt gilt, muss man im Moment noch abwarten. Der U21-Nationalspieler hatte zuletzt bei zwei Spielen wegen Adduktorenproblemen gefehlt. Am Dienstag hat der Mittelfeldspieler einen Termin für eine Kernspinuntersuchung.

Gar nicht vor Ort war am Montag Daniel Ginczek, der mit einer Magen-Darm-Erkrankung flach liegt. Wann er wieder mit der Mannschaft trainieren kann, wird sich im Laufe der Woche herausstellen.