Nachdem Horst Köppel den FC Ingolstadt 04 fünf Spieltage vor Ende der aktuellen Zweitliga-Saison als "Feuerwehrmann" mit dem sehr schweren Ziel Klassenerhalt übernommen hatte, planen die Ingolstädter jetzt auch in der kommenden Drittliga-Saison mit dem Trainer-Routinier.

In den letzten Tagen war bereits aus Führungskreisen des Vereins und von Herrn Köppel selbst eine weitere Zusammenarbeit als positiv kommentiert worden.

Einjahresvertrag mit Option

Am Freitagmittag (22. Mai) fasste der Aufsichtsrat den entscheidenden Entschluss zur Weiterverpflichtung des Trainers.

Horst Köppel erhält einen Vertrag als Chef-Trainer des FC Ingolstadt 04 bis Ende der Saison 2010, mit der Option auf Verlängerung bis 2011 bei Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga.

Zudem planen die "Schanzer" jetzt auch weiterhin mit Michael Wiesinger als Co-Trainer. Wiesinger hatte nach der Beurlaubung von Thorsten Fink die Mannschaft als Interimstrainer für ein Spiel übernommen, bis der Verein Horst Köppel als neuen Trainer bekannt geben konnte. Wiesinger erhält einen Vertrag für zwei Jahre.

Neuer Defensivakteur

Derweil vermeldet der FCI seine erste Neuverpflichtung für die kommende Saison.

Robert Fleßers (geb. 11. Februar 1987) wechselt vom Profikader des Zweitligisten 1. FSV Mainz 05 an die Donaustadt und erhält einen Vertrag bis 2011.

Der 22-jährige beidfüssige Defensivallrounder absolvierte acht Spiele für die U21-Nationalmannschaft und gab 2006 sogar sein Bundesliga-Debüt bei Borussia Mönchengladbach.