Duisburg - Julian Koch vom MSV Duisburg ist operativ behandelt worden. Die genaue Diagnose der Verletzung von Koch steht noch aus. Der 20-Jährige hatte sich am Freitag im Auswärtsspiel bei Rot-Weiß Oberhausen das rechte Knie verdreht.

Derzeit ist noch nicht absehbar, wann eine endgültige Diagnose möglich ist. Trainer Milan Sasic: "Wenn jemand den Verlust von Julian kompensieren kann, dann sind es unsere tollen Fans. Mit Euch gemeinsam wollen wir gegen Cottbus für Julian gewinnen."

Koch, der für diese Spielzeit von Borussia Dortmund an den MSV ausgeliehen wurde, wird derzeit in Absprache zwischen dem MSV und Borussias Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun, Chefarzt-Sessel der Abteilung für konservative Orthopädie und Rehabilitation bei der BG Unfallklinik in Duisburg, behandelt.