Mit 7:1 hat die TuS Koblenz am Montagabend vor knapp 250 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz Oberwerth ein Freundschaftsspiel gegen den Bezirksligisten TuS Immendorf gewonnen.

TuS-Testspieler Marvin Pourie und Njazi Kuqi trafen doppelt. Auch der A-Jugendliche Albert Buhler trug sich bei seinem ersten Profi-Einsatz in die Torschützenliste ein.

Die Gäste gehen in Führung

Gegen den Bezirksligisten aus Immendorf kamen vor allem die Profis der TuS zum Einsatz, die in den vergangenen Wochen wenig Spielpraxis sammeln konnten. Nach einem schönen Solo hätte Zoltan Stieber in der 12. Minute fast die 1:0-Führung erzielt, Immendorfs Keeper parierte jedoch glänzend. Ein Schuß von Michael Stahl ging kurz darauf nur knapp am Tor vorbei (22.). Eine Minute später die überraschende Führung der Gäste (23.).

Doch die Favoriten schlugen noch vor der Halbzeit eiskalt zurück: Nach einer schönen Flanke von Philipp Langen erzielte TuS-Testspieler Marvin Pourie zunächst per Kopf den 1:1-Ausgleich und praktisch im nächsten Angriff nach einem starken Alleingang das 2:1 für die "Schängel" (27., 33.). TuS-Stürmer Njazi Kuqi hatte den nächsten Treffer zwei Mal auf dem Fuß (35., 37.). Kurz vor der Halbzeit staubte der Finne dann zum 3:1 ab (43.).

Buhler hinterlässt starken Eindruck

Nach einer Stahl-Flanke traf TuS-Linksfuß Zoltan Stieber aus sieben Metern unhaltbar zum 4:1 (55.), der eingewechselte Oliver Laux erhöhte zum 5:1 (66.). Einen starken Eindruck hinterließ auch der eingewechselte A-Jugendliche Albert Buhler. In der 82. Minute konnte der 18-Jährige eine Flanke von Lars Bender zum 6:1 über die Torlinie drücken. Nach einer Vorlage von Lucas Musculus sorgte Njazi Kuqi schließlich für den 7:1-Endstand (87.).