Frankfurt - Der FSV Frankfurt hat Sven Kmetsch als neuen Co-Trainer verpflichtet. Kmetsch arbeitete bereits bei der letzten Station FC Ingolstadt mit Cheftrainer Benno Möhlmann zusammen.

Der 41-Jährige unterzeichnete wie Möhlmann einen Vertrag bis Saisonende, der sich im Falle des Klassenerhalts um ein Jahr verlängert. Zuvor war Kmetsch beim FC Schalke 04 II Co-Trainer und kurzzeitig auch im Cheftraineramt.
Als Spieler absolvierte Kmetsch zwei Länderspiele für Deutschland und 261 Partien (13 Tore) für Dynamo Dresden, den Hamburger SV und Schalke 04 in der 1. Fußball-Bundesliga.

Eingespieltes Team

"Ich freue mich, dass ich gemeinsam mit Benno Möhlmann diese reizvolle Aufgabe beim FSV Frankfurt übernehme. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir hier einiges bewegen können und den FSV Frankfurt wieder in gesicherte Tabellenregionen führen werden", so der neue Co-Trainer des FSV Frankfurt.

FSV-Cheftrainer Benno Möhlmann bekräftigte: "Mit Sven Kmetsch habe ich bereits in Ingolstadt sehr gut zusammengearbeitet. Deshalb bin ich sehr froh, dass wir ihn auch für die Arbeit beim FSV Frankfurt verpflichten konnten. Als eingespieltes Team können wir gleich von Beginn an produktive Arbeit für den FSV Frankfurt leisten."