Cottbus - Gute Nachrichten für den FC Energie aus dem Weihnachtsurlaub.

Thorsten Kirschbaum hat seinen Muskelfaserriss in der Hüfte, der ihn nach zuvor allen 17 Hinrundenspielen am Stück im Energie-Tor für die beiden letzten Partien 2011 außer Gefecht gesetzt hatte, auskuriert. "Alles gut. Ich habe die ersten beiden Läufe des Urlaubs-Plans bereits absolviert, heute folgt der dritte. Das ging ohne Probleme und ich gehe davon aus, am 9. Januar ohne Handicap voll in die Vorbereitung einsteigen zu können", schildert der Torwart des FC Energie.