Cottbus - Nach Abwehrchef Markus Brzenska muss der FC Energie Cottbus nun auf den nächsten Leistungsträger verzichten. Torhüter Thorsten Kirschbaum zog sich am Mittwoch im Training eine Verletzung im rechten Sprunggelenk zu, fällt mit dem Anriss des vorderen und hinteren Außenbandes aus.

Wie lange die Nummer 1 des FCE pausieren muss, hängt vom Heilungsverlauf ab. Im Pokalspiel am Sonnabend bei Holstein
Kiel ist ein Einsatz unmöglich.

Unterdessen hat Markus Brzenska nach erfolgreicher Operation der gerissenen Achillessehne die Klinik verlassen. "Ich bedanke mich für den großen Zuspruch von den Fans, Mitspielern, dem Trainerteam und den Verantwortlichen des Vereins. Sogar die Kollegen aus Duisburg haben mir Genesungswünsche überbracht", freut sich Markus Brzenska, der bei seiner Familie auf den Beginn der Rehabilitationsmaßnahmen wartet.