Bochum - Der bis zum 31. Dezember 2011 laufende Vertrag von Vorstandsmitglied Thomas Ernst wird nicht verlängert. Das hat der Aufsichtsrat des VfL Bochum einstimmig beschlossen.

Im Sommer 2008 war Thomas Ernst vom FSV Frankfurt in den Vorstand des VfL Bochum gewechselt. "Wir danken Thomas Ernst für die gute Arbeit in den letzten drei Jahren. Diese Mannschaft, die nur denkbar knapp den Aufstieg verpasst hat, trägt auch seine Handschrift", sagt Ernst-Otto Stüber, Aufsichtsratsvorsitzender des VfL. "Wir sind jedoch zu der Überzeugung gelangt, dass wir mit einem neuen Sportvorstand für die zukünftige Entwicklung des Vereins besser aufgestellt sind."

Thomas Ernst bedauert diese Entscheidung: "Ich hätte gerne meine Arbeit beim VfL fortgesetzt. Zumal wir in der vergangenen Saison die Wende geschafft haben, der Verein die Talsohle durchschritten hat und wir auf dem richtigen Weg sind. Der Mannschaft und dem ganzen Verein - vor allem seinen tollen Mitarbeitern - wünsche ich alles Gute für die Zukunft."