Mit einer furiosen Aufholjagd im Stadtderby haben die Stuttgarter Kickers ihren leichten Aufwärtstrend in der 3. Liga fortgesetzt.

Gegen den VfB Stuttgart II lag das Team des neuen Trainers Edgar Schmitt mit 0:3 und 1:4 zurück, erreichte aber dank einer fulminanten Schlussphase noch ein 4:4 (0:3) und sein drittes Unentschieden in Serie. Dennoch sind die Kickers nach zehn Spielen noch ohne Sieg und weiter Tabellenletzter.

Julian Schieber (8.), Daniel Didavi (32.) und Clemens Walch (41.) sorgten in der ersten Halbzeit scheinbar für klare Verhältnisse zugunsten der VfB-Reserve. Das 1:3 durch Marcus Mann (52.) konterte Michael Klauß (70.) mit dem 1:4, ehe die Kickers richtig aufdrehten. Bashiru Gambo (74.), Angelo Vaccaro (89.) und Alexander Rosen (90.) ließen die Kickers-Fans unter den 5875 Zuschauern jubeln.