Düsseldorf - Nach dem Pokal-Aus in Koblenz gab es für Fortuna Düsseldorf wenigstens eine gute Nachricht: Andreas Lambertz ist wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen.

Während sich diejenigen Spieler, die am Vortag im Stadion Oberwerth auf dem Rasen gestanden haben, bei Gymnastik mit Konditionstrainer Dirk Schauenburg in der Leichtathletikhalle des Arena-Sportparks erholten, absolvierte der restliche Kader eine Einheit auf dem Trainingsplatz. Mitten drin Kapitän Andreas Lambertz, der sich am 18. Juli im Testspiel gegen Borussia Emsdetten einen Bänderriss in der rechten Schulter zugezogen und einen Monat pausiert hatte.

Auch wenn Lambertz die Erstrunden-Niederlage gegen die TuS mindestens genau so ärgern dürfte wie seine Team-Kollegen, war er doch sichtlich besserer Laune, endlich wieder mit der Mannschaft trainieren zu können. Wie schnell er wieder im Kader stehen wird, wird sich zeigen, verpasste der Mittelfeld-Renner doch einen entscheidenden Teil der Vorbereitungsphase.