Im Rahmen des Kurz-Trainingslagers in Lahnstein bestritt die Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern am Mittwoch, 25. März, ein Freundschaftsspiel beim FV Engers.

Das Spiel beim Rheinlandligisten begann bei strömenden Regen und dementsprechend tief präsentierte sich auch der Platz. Beim FCK feierte Keeper Luis Robles nach überstandener Viruserkrankung sein Comeback im Kasten der Lautrer.

Mit erstem Anzug in Hälfte eins

Im ersten Durchgang ließ Coach Sasic den ersten Anzug auflaufen, dementsprechend schwer tat sich auch die Verteidigung des Gegners. Amedick & Co. zeigten von Beginn an, dass sie die Begegnung ernst nahmen und boten auch bei schwierigen Verhältnissen eine sehr engagierte Leistung.

Die erste Hälfte wurde vor allem vom Sturm-Duo der Roten Teufel geprägt: Sowohl Srdjan Lakic (11., 25., 27., 44.) als auch Kai Hesse (18., 24., 29., 33.) konnten sich vor der Pause mit je vier Treffern in die Torschützenliste eintragen - mit einer komfortablen 8:0-Führung ging es in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte schickte Sasic gleich acht neue Kräfte in die Partie, darunter auch einige Hoffnungsträger aus dem U23-Team des FCK. Trotzdem bekamen die 300 Fans weiterhin einiges geboten: Fuchs (51., 67.), Sam (58.), Francoise (81.) und Müller (82.) erzielten die Treffer zum klaren 13:0-Erfolg der Lautrer.



1. FC Kaiserslautern: Robles - Dick (46. Müller), Kotysch (46. Colak), Amedick (46. Correia), Bugera - Husejinovic (46. Akcam), Bilek (75. Francoise), Pinheiro (46. Sam), Simpson (46. Fuchs) - Hesse (46. Paljic), Lakic (46. Stachnik).

Tore:0:1 (11.) Lakic, 0:2 (18.) Hesse, 0:3 (24.) Hesse, 0:4 (25.) Lakic, 0:5 (27.) Lakic, 0:6 (29.) Hesse, 0 :7 (33.) Hesse, 0 :8 (44.) Lakic, 0:9 (51.) Fuchs, 0:10 (58.) Sam, 0:11 (67.) Fuchs, 0:12 (81.) Francoise, 0:13 (82.) Müller