Duisburg - Der MSV Duisburg verpflichtet Stürmer Emil Jula vom FC Energie Cottbus. Der Angreifer kommt ablösefrei und erhält bei den "Zebras" einen Kontrakt bis 2014.

"Wenn ein Spieler mit so einer Klasse auf dem Markt ist und wir ihn dann noch ablösefrei bekommen können, ist es klar, dass wir uns um ihn bemühen", verdeutlichte MSV-Sportdirektor Bruno Hübner. "Wir freuen uns, dass wir ihn mit unseren Zielen und Perspektiven zu einem Wechsel haben überzeugen können."

Sasic froh über die Verpflichtung

"Emil passt von seinem Profil zu 100 Prozent zum Modell MSV. Ich bin sehr froh, dass unsere Verantwortlichen diesen Wechsel möglich gemacht haben", sagte Trainer Milan Sasic. "Emil ist ein absolut mannschaftsdienlicher Spieler. Und wer auf seine Quote schaut, sieht, dass er in fast jedem zweiten Spiel entweder ein Tor erzielt oder vorbereitet hat."

Jula spielt seit 2008 für den FC Energie Cottbus und erzielte für die Lausitzer in 27 Bundesligaspielen vier und in 57 Spielen in der 2. Bundesliga 19 Treffer. Zudem bereitete der 31-Jährige 22 Tore vor. In der aktuellen Saison gelangen dem Rumänen, der über Universitatea Cluj und Otelul Galati nach Cottbus kam, in 24 Spielen sieben Tore.

"Keine Entscheidung gegen Maierhofer"

"Die Entscheidung für Emil", betonte Hübner ausdrücklich, "ist keine Entscheidung gegen Stefan Maierhofer. Aber wir alle wissen, dass es für uns sehr schwer wird, Stefan auch über diese Saison hinaus beim MSV zu halten."

Der österreichische Nationalstürmer, der aktuell bereits acht Tore für die "Zebras" erzielt hat, ist vom englischen Premier League-Team Wolverhampton Wanderers für die Saison 2010/11 ausgeliehen. Trainer Milan Sasic verspricht: "Wir werden bis zur letzten Chance um Stefan kämpfen!"