Bis zum offiziellen Trainingsauftakt beim 1. FC Nürnberg ist es noch ein wenig hin. Am 29. Juni startet der Bundesliga-Aufsteiger in die Saisonvorbereitung.

Kapitän Andreas Wolf dagegen ist schon im Training. fcn.de sprach mit dem 27-Jährigen.

Frage: Herr Wolf, noch eine Woche bis zum offiziellen Trainingsstart. Wie geht s Ihnen?

Andreas Wolf: Danke, gut. Ich bin seit letztem Montag schon wieder im Training, habe ja nach meinen schweren Verletzungen noch einiges aufzuholen. Krafttraining, Koordinationsübungen - ich denke, dass ich beim Start mit den anderen Jungs wieder richtig einsteigen kann.

Frage: Sie hätten beinahe schon im Relegationsrückspiel gegen Energie Cottbus Ihr Comeback gefeiert...

Wolf: Stimmt, das war ein tolles Angebot. Aber ich habe darauf verzichtet, weil ich denke, dass es die anderen, die regelmäßig gespielt haben, einfach noch mehr verdient hatten. Außerdem war ich so für die Feier im Anschluss fitter...

Frage: Der Aufstieg - ein gutes Ende eines für Sie besonders bitteren Jahres?

Wolf: Das stimmt, nur sieben Spiele und die schlimmen Verletzungen, das muss ich nicht noch einmal erleben. Aber ich bin optimistisch, wir greifen jetzt die erste Liga an!

Das vollständige Interview finden Sie auf der Webseite des 1. FC Nürnberg.