Karlsruhe - KSC-Innenverteidiger Jan Mauersberger ist nach einem Abriss der Beugesehne am Ringfinger der rechten Hand erfolgreich operiert worden. Der Eingriff wurde in der unfallchirurgischen Klinik der Karlsruher Vincentius-Kliniken durchgeführt.

Der 29-Jährige hatte sich die Verletzung beim Testspiel beim FC Thun Ende vergangener Woche zugezogen. Mauersberger wird in den kommenden Tagen eine Spezialschiene erhalten, wird aber für das Spiel beim VfL Bochum am kommenden Freitagabend voraussichtlich nicht zur Verfügung stehen. In der laufenden Saison der 2. Bundesliga verpasste Mauersberger bislang noch keine einzige Spielminute.