Bielefeld - Galin Ivanov kehrt nach Verletzungspause ins Mannschaftstraining des DSC Arminia Bielefeld zurück.

Der Bulgare, den in den vergangenen Wochen ein Muskelfaserriss außer Gefecht setzte, trainierte erstmals wieder mit der Mannschaft.

Nibombé muss sich noch gedulden

Bei Daré Nibombé geht es noch nicht ganz so schnell: Er klagte seit dem Spiel gegen Aue über Kniebeschwerden und absolvierte nur ein leichtes Lauftraining. "Wir wollen nichts riskieren", begründete Lienen die Vorsichtsmaßnahme.

Verzichten muss der Chefcoach vorerst auf Collin Quaner, der mit Muskelfaserriss ausfällt. Benjamin Lense und Pavel Fort nehmen nach langer Verletzungspause nun wieder am Training teil und werden sukzessive in die Mannschaft eingegliedert. "Für den Saisonendspurt benötigen wir alle verfügbaren Kräfte, schließlich wollen wir noch das Beste aus der Saison rausholen", so Lienen.