Belek - Im letzten Testspiel während des Trainingslagers in Belek hat sich der FC Ingolstadt 04 mit 2:1 gegen Holstein Kiel durchgesetzt. Für die Schanzer trafen Manuel Schäffler und Collin Quaner.

Beide Teams zeigten hohes Engagement und traten diszipliniert auf. Großchancen blieben somit zunächst Mangelware. Ahmed Akaichi scheiterte einmal nach guter Aktion aus spitzem Winkel, bevor Manuel Schäffler in der 31. Minute zur Stelle war und nach Hereingabe von Andreas Schäfer eindrückte. Das 1:0 für die Schanzer, die sich noch weitere gute Szenen erarbeiteten. Schäffler setzte sich gekonnt an der rechten Torauslinie gegen zwei Mann durch und zog nach innen, im Rückraum lauerte Akaichi. Dessen Abschluss wurde jedoch geblockt.

Schneller Ausgleich nach Wiederanpfiff

Kiel kam im zweiten Abschnitt gut in die Partie und schnell zum Ausgleich: Nach Parade von Aaron Siegel in höchster Not konnte sich Schäfer nur noch mit einem Foul behelfen - den fälligen Strafstoß verwandelten die Kieler souverän. Es folgte ein starke Phase der Norddeutschen, in der sogar der Pfosten einmal retten musste (61.). Der FC 04 kämpfte sich in die Partie zurück und erzielte nach sehenswertem Konter das 2:1-Siegtor. Kristoffer Andersen hatte mustergültig auf Collin Quaner abgelegt, der auf Höhe des Sechzehners die Übersicht behielt und einnetzte. Noch einmal verpasste Kiels Kusi Kwame nach Solo über rechts eine gute Chance. Sein Schuss ging am langen Eck vorbei (82.).

Die Schanzer reisen somit mit einem erfolgreichen Abschluss im Gepäck zurück in heimische Gefilde: Die Abreise aus Belek erfolgt am Samstagvormittag. In den späten Nachmittagsstunden wird der FC 04-Tross dann in Ingolstadt erwartet.

FC 04 1. Halbzeit: Kirschstein - Görlitz, Matip, Biliskov, Schäfer - Ikeng, Haas - Heller, Buchner - Akaichi, Schäffler

FC 04 2. Halbzeit: Siegel - Keidel, Biliskov (67. Andersen), Matip (60. Pisot), Schäfer (67. Fink) - Ikeng (60. Ma. Hartmann), Bambara - Nwachukwu, Knasmüllner - Schäffler (67. Quaner), Lappe