Frankfurt - Mit dem Ende der Transferperiode hat Eintracht Frankfurt am Mittwoch (31. August) Stürmer Mohamadou Idrissou unter Vertrag genommen.

Der geborene Kameruner (31) wechselt nach einem Jahr bei Borussia Mönchengladbach (33 Spiele, fünf Tore) mit sofortiger Wirkung zur Eintracht. Er erhält einen Einjahresvertrag mit der Option auf Verlängerung bei direktem Wiederaufstieg.

Hübner glücklich über Last-Minute-Coup

Idrissou hat bereits 31 Länderspiele für Kamerun bestritten und dabei sechs Tore erzielt. Sein größter Erfolg mit Kamerun war dabei der zweite Platz beim Confederations Cup 2003.

"Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, am letzten Tag der Transferperiode noch einen Stürmer zu verpflichten", sagte Sportdirektor Bruno Hübner zur Verpflichtung von Idrissou.

Mohamadou Idrissous bisherige Laufbahn:

Der 1,90 Meter große Stürmer (82 kg) begann seine Profi-Laufbahn 2001 bei Wehen Wiesbaden. Dort blieb er eine Saison, machte 31 Spiele und schoss 13 Tore.

2002 wechselte er dann wechselte für vier Spielzeiten nach Niedersachsen zu Hannover 96 (64 Spiele, 13 Tore), bevor es ihn von 2006 bis 2008 zum MSV Duisburg verschlug, wo er in 45 Spielen acht Tore schoss. Vor seinem Wechsel zu Gladbach spielte der Angreifer beim SC Freiburg, wo er insgesamt auf 74 Partien und 25 Tore kam.