Cottbus - Die schlechten Nachrichten in Cottbus reißen nicht ab. Nun muss auch Uwe Hünemeier passen. Der Innenverteidiger fällt am Sonntag beim Auswärtsspiel in Aalen aus.

"Hüne" hatte gehofft, seine Bänderdehnung im Sprunggelenk rechtzeitig auskurieren zu können. Doch den Wettlauf mit der Zeit hat der Abwehrspieler, der bisher in allen zehn Pflichtspielen von der ersten bis zur letzten Minute auf dem Platz stand, verloren. Beim Belastungstest schwoll das Sprunggelenk wieder an, ein Einsatz ist somit nicht möglich.

Dagegen gaben Marc Kruska (Zeh) und Sebastian Glasner (Adduktoren) "grünes Licht", absolvierten beschwerdefrei das Training am Donnerstag. Trotz seiner Kniebeschwerden machte vor allem Boubacar Sanogo beim Torabschluss einen sehr guten Eindruck, versenke die ersten drei Flanken unhaltbar. Weil die Personaldecke immer dünner wird, zog Trainer Rudi Bommer am Donnerstag U 23-Akteur Darryl Guerts zu den Profis hoch.