Zusammenfassung

  • Kiel bleibt im fünften Spiel in Folge ungeschlagen.

  • Schindler und Lee treffen für die Störche

  • Sandhausen belohnt sich nicht für einen couragierten Auftritt in Kiel.

Kiel - Holstein Kiel kommt der Spitzengruppe der 2. Bundesliga immer näher. Das Team von Trainer Tim Walter gewann gegen den abstiegsbedrohten SV Sandhausen 2:1 (2:0) und verkürzte mit nun 21 Punkten den Rückstand auf den Relegationsplatz zumindest vorübergehend auf zwei Zähler.

>>> Jetzt beim Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Kingsley Schindler (9.) und Jae-Sung Lee (33.) erzielten die Treffer für die Gastgeber, die nun fünf Spiele in Serie ohne Niederlage sind. Für die Gäste war Fabian Schleusener (83.) erfolgreich. Die Sandhäuser liegen mit zehn Punkten weiter im Tabellenkeller und können sogar noch auf einen direkten Abstiegsplatz abrutschen.

Die erste Chance vor 8800 Zuschauern hatten die Gäste, doch Andrew Wooten vergab nach zwei Minuten die Möglichkeit zur Führung. Besser machten es die Kieler. Nach einem Freistoß von Alexander Mühling hatte Schindler (9.) aus kurzer Distanz per Kopf keine Mühe.

>>> Etwas verpasst? #KSVSVS im Liveticker nachlesen!

Die Gäste hielten das Spiel durch einen couragierten und mutigen Auftritt aber dennoch offen, nutzten ihre Chancen allerdings nicht. Ganz im Gegensatz zu den Kielern: Schindler auf Lee - und der Südkoreaner spitzelte den Ball ins Tor.

Nach der Pause hatte David Kinsombi direkt die das 3:0 auf dem Kopf, allerdings vergab er freistehend aus wenigen Metern. Schleusener (83.) verkürzte dann zwar nochmal, aber der Treffer kam zu spät. Am Ende zittert sich der KSV zum Heimsieg gegen Sandhausen.

>>> Schema, Aufstellungen und Statistiken