Serra bringt Kiel in Führung - © imago images/Holsteinoffice
Serra bringt Kiel in Führung - © imago images/Holsteinoffice
2. Bundesliga

Der Hamburger SV erkämpft sich ein 1:1 bei Holstein Kiel

Holstein Kiel und der Hamburger SV haben sich am 13. Spieltag der 2. Bundesliga 1:1 getrennt. Im Nordduell spielte das Team von Dieter Hecking ab der 26. Minute in Unterzahl, Timo Letschert rettete den Rothosen in der Nachspielzeit einen Punkt.

>>> Beim Tippspiel der 2. Bundesliga mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Janni Serra brachte Holstein Kiel in 43. Minute in Führung, nachdem der Hamburger SV ab der 26. Minute nur noch zu zehnt agieren musste. Bakery Jatta sah nach einem Foul an Salih Özcan die Rote Karte. Timo Letschert traf in der Nachspielzeit zum 1:1 für die Rothosen (90. + 1).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Bakery Jatta sieht in der 26. Minute die Rote Karte - imago images/Holsteinoffice

Im ersten Durchgang machten beide Mannschaften das, was sie am besten können: Der HSV kombinierte sich gut durch die Reihen, die Kieler wurden vor allem durch Konter brandgefährlich. Zu Beginn lief Kiel früh an um den Spielaufbau der Hamburger zu stören, die guten Möglichkeiten hatten aber die Gäste: Erst scheiterte Kittel aus kurzer Distanz an Gelios (3.), zwei Minuten später schob Hinterseer den Ball frei ins Tor. Vorbereiter Kittel war aber beim Zuspiel links im Strafraum einen Schritt im Abseits. Kiel brauchte etwas, um in die Partie zu finden, wurde dann aber immer gefährlicher. In der 15 Minute scheiterte Iyoah vor dem Tor an Heuer Fernandes.

Dieter Hecking musste in der 26. Minute dann umstellen, weil der HSV nur noch zu zehnt spielte: Bakery Jatta sah nach einem Foul an Kiels Özcan die Rote Karte. Die Überzahl nutzten die Kieler immer wieder für schnelle Konter aus. So auch in der 38. Minute, als Lee in den Strafraum geschickt wurde und Heuer Fernandes per Heber bezwang. Der Ball wäre im Tor gelandet, doch Özcan drückte die Kugel noch über die Linie, stand dabei aber im Abseits. Kurz vor der Pause belohnten sich die Störche dann aber noch, als van Drongelen den Treffer für Serra mit einem Fehlpass einleitete.

>>> Etwas verpasst? #KIEHSV im Liveticker nachlesen

Die zweite Halbzeit brauchte etwas, um in Fahrt zu kommen. Trotz Unterzahl lief Hamburg weiter mutig an und spielte schnell nach vorne, während Kiel weiterhin auf Konter lauerte. Lange sah es nach einem Sieg für die Störche aus, weil sie clever spielten und den HSV liefen ließen. Die Rothosen ackerten aber über die restliche Spielzeit und wurden am Ende belohnt, nachdem Letschert nach Ecke einen Punkt rettete.

>>> Spielschema, Aufstellungen und Statistiken