Aue - Mittelfeldspieler Jan Hochscheidt wird dem FC Erzgebirge Aue im Derby gegen Union Berlin voraussichtlich nicht zur Verfügung stehen.

Grund dafür sind Verletzungen im linken Oberschenkel. Diese hatte sich Jan Hochscheidt im Punktspiel bei Greuther Fürth zugezogen. Hochscheidt musste nach einem Foul von Fürths Mavraj mit der Krankentrage vom Spielfeld gebracht werden und nach der Rückreise zur weiteren Beobachtung ins HELIOS Klinikum Aue eingeliefert werden.

Nach der heutigen Untersuchung erklärt Mannschaftsarzt Torsten Seltmann: "Die Stolleneinschläge sind als Hämatome deutlich sichtbar, zudem ist der Oberschenkel stark angeschwollen. Jan hatte aber Glück im Unglück, denn wir haben keine größeren Einblutungen, Muskel- oder gar Knochenverletzungen feststellen können. Wenn die Heilung gut verläuft, dann kann er zum Wochenende hin wieder mit leichtem Training beginnen." Am Nachmittag wird Jan Hochscheidt das Klinikum verlassen.