Eine schockierende Nachricht erreichte den VfL Osnabrück am Dienstagnachmittag (4. November).

Bei Gaetano Manno wurde ein Riss des Syndesmosesbandes festgestellt. Diese Verletzung zog sich der Stürmer durch ein Foul im letzten Heimspiel gegen den FC Augsburg zu.

OP am Montag

Für den 26-Jährigen, der nach achtwöchiger Verletzungspause gerade erst wieder sein erstes Heimspiel bestritt, bedeutet die Diagnose einen herben Rückschlag.

Am kommenden Montag (10. November) wird Manno in Köln operiert und Trainer Claus-Dieter Wollitz bis zur Winterpause definitiv nicht mehr zur Verfügung stehen.