Pech für den 1. FC Nürnberg: Kapitän Andreas Wolf hat sich beim Auftakt der 2. Bundesliga gegen den FC Augsburg (2:1) vermutlich einen Kreuzbandriss zugezogen.

Der Abwehrspieler war kurz vor Ende der Begegnung bei einem Zweikampf unglücklich aufgekommen, wurde sofort in die Uniklinik Erlangen gebracht.

Die Diagnose von "Club"-Mannschaftsarzt Dr. Matthias Brem: Kreuzbandriss im rechten Knie.

Operation schon in den kommenden Tagen

Am Montag werden weitere Untersuchungen durchgeführt, doch am Ergebnis dürfte es keinen Zweifel geben.

Wolf soll in den kommenden Tagen operiert werden und dürfte rund sechs Monte ausfallen.