Der zweite Tag im Trainingslager von Rot-Weiß Oberhausen in Bitburg hat gleich mit einem Schreck für Cheftrainer Jürgen Luginger begonnen.

Abwehrspieler Thomas Schlieter verletzte sich bei der Trainingseinheit am Vormittag am Rücken. "Es sieht nach einem Hexenschuss aus", so Luginger. Nach telefonischer Rücksprache mit den Vereinsärzten wurde entschieden, Thomas Schlieter erstmal in Bitburg weiterhin von Masseur Andreas Münker behandeln zu lassen.

Sollten beim Verteidiger am Montag keine gesundheitlichen Fortschritte zu erkennen sein, wird Schlieter voraussichtlich zu weiteren Untersuchungen zurück nach Oberhausen reisen. Diesen Weg schlägt am Montag auf jeden Fall Mittelfeldspieler Musa Celik ein. Der 25-jährige Lehramtsstudent (Geographie und Sport) muss am Montagabend zwei Prüfungen im Fachbereich Sport absolvieren. Am Dienstag kehrt Celik nach Bitburg zurück.