München - Hertha, St. Pauli, 1860, Aue und Regensburg haben am Freitagabend ihre aktuelle Form überprüft. bundesliga.de präsentiert die fünf Testspiele der 2. Bundesliga im Überblick.

Hertha BSC - FK Teplice 0:1

Im Amateurstadion empfing die Mannschaft von Hertha-Coach Jos Luhukay den tschechischen Erstligisten FK Teplice zum vierten Testspiel der Saison. Trotz klarer Überlegenheit mussten sich die Berliner am Ende mit 0:1 geschlagen geben. Hertha ließ große Chancen liegen, die beste besaß Elias Kachunga in der 34. Minute. In der 73. Minute schaffte es der bis dahin beschäftigungslose Hertha-Keeper Sascha Burchert nicht, einen Rückpass wegzuschlagen. Teplices Stürmer Aidin Mahmutovic war dafür hellwach, spitzelte Burchert den Ball vom Fuß und schob zur schmeichelhaften Führung ins leere Tor ein.

Hertha: Burchert - Ndjeng (46. Morales), Brooks (46. Neumann), Lustenberger, Schulz (46. Bastians) - Rukavytsya (46. Beichler), Kluge (46. Perdedaj), Ronny (46. Diring), Knoll (66. Holland) - Ramos (46. Raffael), Kachunga (46. Djuricin)
Tor: Mahmutovic (73.)


FC St. Pauli - SV Babelsberg 2:1

Der FC St. Pauli hat auch seinen nächsten Test erfolgreich bestritten. Vor rund 6.200 Zuschauern siegten die Hamburger mit 2:1 (2:0) beim Drittligisten SV Babelsberg. Lennart Thy (7.) und Marius Ebbers (17.) hatten die Braun-Weißen in der ersten Halbzeit in Führung gebracht, Babelsbergs Oliver Kragl erzielte in der 50. Minute den Anschlusstreffer. "Wir sind derzeit am tiefsten Punkt der Vorbereitung - Babelsberg steht eine Woche vor dem Saisonstart. In der ersten Halbzeit haben wir es gut gemacht ein paar grundsätzliche Dinge sind noch nicht ganz perfekt", sagte Trainer Andre Schubert. Patrick Funk, der zur zweiten Hälfte eingewechselt wurde, musste bereits nach zwanzig Minuten verletzungsbedingt wieder vom Feld. Er erlitt eine Schienbeinprellung.

St. Pauli: Tschauner (46. Pliquett) - Langlitz (56. Kalla), Thorandt (46. Mohr), Büchler, Kringe - Bartels (56. Ginczek), Boll (46. Funk, 67. Andrijanic), Daube, Bruns (46. Gogia)- Ebbers (56. Saglik), Thy
Tore: 1:0 Thy (7.), 2:0 Ebbers (17.), 2:1 Kragl (50.)


SpVgg Thalkirchen - TSV 1860 München 0:8

Der TSV 1860 München hat am Tag nach dem 4:0 gegen den MSV Duisburg auch bei der SpVgg Thalkirchen deutlich gesiegt. Der Münchner Stadtteilclub feierte sein 40-jähriges Vereinsbestehen, 1860 besiegte den Kreisligisten vor 1000 Zuschauern mit 8:0 (5:0). Markus Ziereis (28./39.) traf doppelt, die weiteren Tore erzielten Liridon Vocaj (12.), Daniel Bierofka (15.), Moritz Stoppelkamp (40.), Benjamin Lauth (63.), Korbinian Vollmann (82.) und Manuel Bühler (80.). Trainer Rainer Maurer sagte nach der Partie: "Wir hatten das intensive Spiel von gestern gegen Duisburg noch in den Knochen, deshalb hat uns heute die Frische gefehlt, um ein noch höheres Ergebnis zu erzielen."

1860, 1. HZ: Kiraly - Bühler, Wojtkowiak, Vallori, Steinhart - Vocaj, Bierofka - Vollmann, Halfar - Stoppelkamp, Ziereis
1860, 2. HZ: Kiraly - Volz, Bühler, Feick, Steinhart - Stahl, Vocaj - Vollmann, Nicu - Tomasov, Ziereis (60. Lauth)
Tore: 0:1 Vocaj (12.), 0:2 Bierofka (15.), 0:3/0:4 Ziereis (28./39.), 0:5 Stoppelkamp (40.), 0:6 Lauth (63.), 0:7 Vollmann (82.), 0:8 Bühler (80.)


FC Erzgebirge Aue - HB Köge 1:0

In einem Testspiel kam der FC Erzgebirge Aue gegen den HB Köge aus Dänemark zu einem 1:0 (0:0)-Erfolg. Den Siegtreffer vor rund 1000 Zuschauern in Geyer schoss Jakub Sylvestr in der 75. Spielminute, als der Neuzugang nach einem Freistoß von Guido Kocer einschob. Möglichkeiten für mehr Tore hatte das Team von Karsten Baumann noch einige, doch die Chancen von Vlad Munteanu, Thomas Paulus, Fabian Müller und Halil Savran blieben ungenutzt.


TSV Buchbach - SSV Jahn Regensburg 1:0

Aufsteiger Jahn Regensburg hat innerhalb von 24 Stunden die zweite Testspielniederlage in Folge hinnehmen müssen. Beim Regionalligisten TSV Buchbach mit 0:1 (0:0) geschlagen geben, nachdem Regensburg zuvor gegen den rumänischen Erstligist Petrolul Ploiesti mit 2:5 unterlegen gewesen war."Wir haben gegen zwei Mannschaften gespielt, die kurz vor dem Saisonstart stehen. Aber natürlich hätten wir gerne gewonnen", stellte Trainer Oscar Corrochano klar, "die Chancen wären auch da gewesen." Eine Viertelstunde vor Schluss musste Michael Hofmann verletzt das Feld verlassen. Die erste Diagnose lautet: Muskelzerrung in der linken Schulter.

Regensburg, 1.HZ: Wiegers - Nachreiner, Laurito, Erfen, Haag - Weidlich, Kotzke, Smarzoch - M. Müller, J. Müller - Kialka
Regensburg, 2.HZ: M. Hofmann (75. Wiegers) - Erfen (79. Sembolo), Neunaber, Karg, Haag - Hein, Kurz, Beck-Gomez - Amachaibou, Machado de Macedo - S. Hofmann
Tor: 1:0 Staudigl (63.)


Testspiele der Bundesligisten am Freitag