Leipzig - Der RB Leipzig musste nach dem 1:0-Testspielerfolg gegen den Pogoń Stettin zwei neue Verletzte hinnehmen.

Sebastian Heidinger zog sich nach einer rustikalten Grätsche seines Gegenspielers eine Kapselzerrung im Knie zu. Ante Rebic klagte nach seinem Einsatz im Testspiel erneut über Probleme im Fuß, die sich nach den ersten Untersuchungen als Fersenreizung herausstellten.

Beide Spieler werden von der medizinischen Abteilung intensiv behandelt. Ob ein Einsatz gegen Braunschweig möglich ist, wird der Heilungsprozess im Laufe der Woche zeigen. Daniel Frahn und Georg Teigl wurden beim Test gegen den polnischen Erstligisten aufgrund von leichten Knieproblemen geschont. Ein Auflaufen am Samstag ist aktuell aber nicht in Gefahr.