Bielefeld - Sebastian Heidinger hat am Donnerstag erstmalig und beschwerdefrei mit Gesichtsmaske trainiert. Diese wurde zu Wochenbeginn eigens angefertigt, um den Mittelfeldspieler im Kopfbereich nach seinem im Paderborn-Spiel erlittenen Jochbogenbruch zu schützen. Die Nummer 23 der Arminen wird damit wohl am Montag gegen den MSV Duisburg auflaufen können.

Auch bei Oliver Neuville (Entzündung im Schulterbereich) und Manuel Bölstler (Fußprellung) sieht es positiv aus. Beide sind gestern wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Markus Bollmann setzte gestern aufgrund eines grippalen Infektes aus. Morike Sako (Außenband-Zerrung) muss sich nach wie vor mit Lauf- und Krafttraining begnügen. Unklar ist, wann er ins Mannschaftstraining zurückkehrt. Gleiches gilt für Kapitän Rüdiger Kauf, der sich nach wie vor mit hartnäckigen Knie-Problemen herumschlägt.

Langzeitverletzte müssen sich noch gedulden

Fortschritte macht Drazen Savic. Sein Innenbandanriss im Knie verheilt planmäßig, eine baldige Rückkehr ins Training scheint realistisch. Weiter gedulden müssen sich die Langzeitverletzten Maik Rodenberg, Pavel Fort, Michael Delura, Benjamin Lense und Niklas Hartmann, die sich allesamt im Reha-Training befinden.