Beim FSV Frankfurt hatte man die längste Zeit der Saison angenommen, dass das Abenteuer 2. Bundesliga nach zuvor 13-jähriger Abwesenheit schon nach nur zwei Spielzeiten wieder beendet wäre.

Sechs Spieltage trugen die Hessen die "rote Laterne", 29 Runden lang sah es bestenfalls nach der Relegation aus. Besonders bitter lief der Start in die Rückrunde. Mit zwei 0:5-Klatschen in Folge wurde die Elf von Hans-Jürgen Boysen jäh aus dem Winterschlaf gerissen - der Abstieg schien beschlossene Sache.

Doch die heftigen Niederlagen schienen der Mannschaft verdeutlicht zu haben, dass es höchste Zeit wurde und sie zeigte die notwendige Reaktion. Die FSVler holten in den verbleibenden 15 Partien sechs Siege - doppelt so viele wie in der Hinrunde - und verloren nur noch zwei Mal. Die Belohnung gab es am 31. Spieltag, als dem Team durch einen Sieg gegen Hansa Rostock der Sprung ans rettende Ufer gelang. Anschließend gaben die Hessen Platz 15 nicht mehr her.

bundesliga.de präsentiert die wichtigsten Fakten zur Mannschaft und Saison des FSV Frankfurt:

  • Der Dauerbrenner: Patric Klandt stand alle bis auf 90 Minuten auf dem Platz (2.970 Minuten).

  • Die "Kanone": Stürmer Cidimar erzielte insgesamt zehn Tore.

  • Der Kreative: Jürgen Gjasula war mit acht Assists bester Vorbereiter.

  • Der Kämpfer: Gledson war mit 60,6 Prozent gewonnener Zweikämpfe eine tragende Säule im Abstiegskampf.

  • Der Pechvogel: Top-Torjäger Cidimar scheiterte drei Mal am Aluminium.

  • Das "Küken": Benjamin Pintol (19.05.1990) durfte in der Hinrunde sechs Mal für den FSV auflaufen.

  • Der Oldie: Routinier Sead Mehic (08.04.1975) kam auf insgesamt 23 Mal zum Einsatz.

  • Der Joker: Drei Jokertore machten Cidimar zum gefährlichsten Einwechselspieler.

  • "Küken"-Elf: 25 Jahre und 201 Tage war die Mannschaft am 8. Spieltag jung.

  • Oldie-Elf: 20 Runden später (28. Spieltag) stand die älteste Truppe auf dem Platz: 29 Jahre und 42 Tage.

  • Eingesetzte Spieler: 30 Spieler verhalfen dem FSV zum Klassenerhalt.

  • Tore pro Spiel: 0,85 Tore pro Partie reichten zum Verbleib in der 2. Liga.

  • Hinrundenplatz: In der Hinrunde war der FSV nur 16.

  • Rückrundenplatz: In der Rückrunde drehten die Hessen auf und holten den 8. Platz.


    Hier geht's zur Übersichtsseite für die Vereine der 2. Bundesliga!