Lukas Fröde wechselt von Karlsruhe nach Rostock - © osnapix / Titgemeyer via www.imago-images.de/imago images/osnapix
Lukas Fröde wechselt von Karlsruhe nach Rostock - © osnapix / Titgemeyer via www.imago-images.de/imago images/osnapix
2. Bundesliga

Hansa Rostock verpflichtetet Lukas Fröde vom Karlsruher SC

Der F.C. Hansa Rostock hat kurz vor Ende der Transferperiode Lukas Fröde verpflichtet. Der 26-jährige Defensivspieler wird bis zum 30.06.2022 von Liga-Konkurrent Karlsruher SC ausgeliehen.

„Lukas kann sowohl in der Innenverteidigung, als auch im defensiven Mittelfeld spielen. Er wird uns somit mehr Flexibilität in der Defensive verschaffen. Neben seinen fußballerischen Qualitäten wie seiner Lauf- und Kopfballstärke, einer guten Passquote und seinem Zweikampfverhalten bringt er auch durch seine Erfahrungen aus 118 Zweitliga-Spielen beste Voraussetzungen mit, um uns sofort weiterhelfen zu können. Da wir ihn schon seit einiger Zeit im Auge hatten, freuen wir uns, dass er sich für den Wechsel nach Rostock entschieden hat,“ so Martin Pieckenhagen, Vorstand Sport beim F.C. Hansa Rostock, über den 1,92 großen Rechtsfuß.

Zu den bisherigen Stationen des beim SV Werder Bremen ausgebildeten Hansa-Neuzugangs gehörten u.a. die Würzburger Kickers und der MSV Duisburg. Beim Karlsruher SC steht der in Fulda geborene Defensiv-Akteur noch bis Sommer 2023 unter Vertrag.

„Hansa ist ein großer, traditionsreicher und vor allem stimmungsgewaltiger Club, so dass ich nicht lange überlegen musste und sehr glücklich bin, dass es mit dem Wechsel geklappt hat. Ich freue mich auf die Herausforderung und werde alles daran setzen, einen Teil dazu beitragen zu können, dass die Mannschaft die gesteckten Ziele erreicht und der Verein die Klasse halten wird.“, so Lukas Fröde, der bereits heute Nachmittag ins Mannschaftstraining beim F.C. Hansa Rostock einsteigen und künftig mit der Rückennummer 34 für die Kogge auflaufen wird.

Quelle: Hansa Rostock