Im Testspiel gegen eine Güstrower Kreisauswahl zeigte der F.C. Hansa Rostock zwei unterschiedliche Gesichter. Am Ende stand vor 2.300 Zuschauern im Teterower Bergring-Stadion ein hoher 12:1 (8:0) Erfolg zu Buche.

Die Basis für diesen Erfolg legte die Elf von Trainer Andreas Zachhuber in der ersten Halbzeit. Sie dominierte die Partie klar, ließ die Hausherren kaum zu Entfaltung kommen und traf in regelmäßigen Abständen.

Als zweifache Torschützen konnten sich Marcel Schied, Enrico Kern und Kevin Schlitte auszeichnen, zudem traf Mario Fillinger vom Elfmeterpunkt und Kapitän Martin Retov verwandelte einen Freistoß direkt.

Viele Wechsel

Beim Pausenstand von 8:0 wechselte Trainer Andreas Zachhuber bis auf Jörg Hahnel und Tim Sebastian die komplette Mannschaft aus, wobei sich der zweite Anzug dann bedeutend schwerer tat. Nur der albanische Probespieler Xhevahir Sukaj traf zunächst zwei Mal und schraubte den Spielstand in zweistellige Regionen.

Zwischenzeitlich war den Gastgebern durch Heiden, der den Ball nur ins leere Tor befördern musste, der Ehrentreffer gelungen und auch Keeper Groth konnte sich auszeichnen, als er in der 66. Spielminute einen Foulelfmeter von Felix Kroos parierte. Doch in den letzten vier Spielminuten traf dann auch der Hansa-Youngster noch zwei Mal ins Netz und machte damit das Dutzend voll.

F.C. Hansa: Hahnel - Schöneberg (46. Langen), Bülow (46. Gusche), Sebastian, Oczipka (46. Carnell) - Retov (46. Buschke), Fillinger (46. Schröder) - Schlitte (46. Breu), Jänicke (46. Bartels) - Schied (46. Sukaj), Kern (46. Kroos)

Tore: 0:1 Schied (2.), 0:2 Schied (7.), 0:3 Kern (21., Foulelfmeter), 0:4 Schlitte (23.), 0:5 Kern (26.), 0:6 Fillinger (27., Foulelfmeter), 0:7 Retov (40.), 0:8 Schlitte (41.), 0:9 Sukaj (51.), 1:9 Heiden (60.), 1:10 Sukaj (71.), 1:11 Kroos (87.), 1:12 Kroos (89.)