Der Fußball-Zweitligist F.C. Hansa Rostock hat am Mittwoch im gegenseitigen Einvernehmen vorzeitig die Verträge mit Tobias Rathgeb und Sebastian Albert aufgelöst.

Tobias Rathgeb hatte ursprünglich einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2010. Der Mittelfeldspieler, der seit 2005 in Rostock gespielt hatte und dabei insgesamt 59 Spiele in der 1. und 2. Bundesliga bestritt, war zu Saisonbeginn von Hansa-Cheftrainer Andreas Zachhuber freigestellt worden.

Albert seit 2006 im Hansa-Trikot

Der gebürtige Schwabe Rathgeb erzielte in seiner Zeit in Rostock zwei Tore für den Traditionsverein von der Ostsee.

Sebastian Albert, den die Norddeutschen ursprünglich ebenfalls bis zum 30. Juni 2010 an sich gebunden hatten, spielte seit dem Jahr 2006 für die Hanseaten und kam vornehmlich in der zweiten Mannschaft zum Einsatz. In der 2. Bundesliga kam er zwei Mal zum Einsatz. In der Regionalliga brachte es Sebastian Albert auf 38 Einätze und drei Tore.