Der Kapitän des TSV 1860 München, Daniel Bierofka, der am Freitag, 17. Oktober, an der Bandscheibe operiert worden war, erhielt sechs Tage nach der OP vom behandelnden Arzt, Professor Dr. Michael Mayer, in der Ortho-Klinik eine positive Diagnose.

"Der Professor hat einen guten Heilungsverlauf festgestellt, auch die Wunde sieht gut aus", so der 29-Jährige. Dass die OP erfolgreich verlaufen ist, erkläre sich auch dadurch, "dass die Ausstrahlungen weg sind", die für ständige Schmerzen gesorgt hatten.

Reha nach zwei Wochen Pause

Für die nächste Woche hat Professor Mayer dem "Löwen"-Kapitän noch Ruhe verordnet. "Es ist nach so einer OP ganz normal, dass ich mich noch schonen muss."

Auch wenn´s Daniel Bierofka nicht ganz leicht fällt: "Bei den meisten Verletzungen hast Du Schmerzen, aber mir geht's ja soweit gut. Da muss ich mich schon ein wenig bremsen." Nach der zweiten Woche Pause kann Daniel mit der Reha beginnen.