Frankfurt - Der Heilungsprozess von Bamba Anderson und Mohamadou Idrissou verläuft optimal. Die beiden Profis von Eintracht Frankfurt haben ihre jeweilige Operation gut verarbeitet. Der Eingriff fand bei beiden am 20. Dezember 2011 statt.

Eintracht-Innenverteidiger Bamba Anderson, der erfolgreich am rechten Meniskus operiert wurde, befindet sich bereits in einem für ihn abgestimmten Trainingsprogramm. Er wird vor Ort von einem Physiotherapeuten betreut. Auch Stürmer Mohamadou Idrissou ist nach seiner Sprunggelenksoperation, ähnlich einzuordnen. Die beiden Verletzten kehren voraussichtlich am 9. Januar wieder nach Frankfurt zurück und werden dann langsam ans Mannschaftstraining herangeführt.

Kein konkretes Angebot für Gekas

Nichts Neues gibt es hingegen im Bezug auf einen anderen Spieler der Frankfurter Eintracht zu vermeleden. In den vergangenen Tagen gab es Meldungen über einen möglichen Wechsel von Eintracht-Profi Theofanis Gekas. Hierzu gaben die Frankfurter bekannt, dass es immer wieder mal lose Anfragen für den Spieler Theofanis Gekas über einen möglichen Wechsel gab, im Moment liegt dem Verein jedoch kein konkretes schriftliches Angebot vor.

Sollte ein konkretes schriftliches Angebot für den Stürmer erfolgen, wird der Verein dieses zunächst genauestens unter Berücksichtigung des Qualitätsverlustes auf seine Wirtschaftlichkeit prüfen. In einem darauffolgenden Gespräch mit Spieler, Berater und der sportlichen Leitung wird dann eine Entscheidung über die weitere Vorgehensweise getroffen.