Daniel Gunkel ist am Montagvormittag wieder ins Mannschaftstraining des 1. FSV Mainz 05 eingestiegen.

Der 28-Jährige hat seinen am 15. August im ersten Saisonspiel (3:3 gegen den 1. FC Kaiserslautern) erlittenen Innenbandanriss im Knie auskuriert und absolvierte die Einheit gemeinsam mit den am Sonntag im Heimspiel gegen den MSV Duisburg nicht oder nur kurz eingesetzten Spielern ohne Probleme.

"Es zwickt nur noch ein wenig"

"Es hat sich einfach sehr gut angefühlt, mal wieder richtig gegen den Ball zu treten", sagte Gunkel nach dem Training. "Das Knie ist stabil. Es zwickt nur noch ein klein wenig, aber das ist normal und gibt sich mit der Zeit. Kraft und Spritzigkeit fehlen mir natürlich noch, aber die hole ich mir jetzt im Training."

Noch nicht wieder mit der Mannschaft trainierte am Montag Robert Fleßers, der das Spiel am Sonntag aufgrund einer leichten Wadenzerrung verpasst hatte.