Fürth - Greuther Fürths Torwart Max Grün soll nun am Mittwochvormittag operiert werden.

Die behandelnden Ärzte in Augsburg haben noch weitere Meinungen von Experten eingeholt und sich dann dafür entschieden, das gebrochene Schienbein des 23-Jährigen mit einem Metall-Stift zu stabilisieren. Grün hatte sich die schwere Verletzung am vergangenen Samstag beim Testspiel gegen den VfB Stuttgart in Belek bei einem Zusammenprall mit seinem Gegenspieler zugezogen.

Noch enger zusammenrücken

SpVgg-Trainer Mike Büskens sprach in diesem Zusammenhang von einem schweren Schlag: "Max war der große Rückhalt des Teams und ist eine Persönlichkeit auf und neben dem Platz. Jetzt müssen wir noch enger zusammenrücken und etwas von dem zurückgeben, was uns Max gegeben hat.