Vor dem Rückrundenstart des SC Rot-Weiß Oberhausen beim 1. FC Union Berlin an diesem Freitag, 15. Januar, bangt Trainer Jürgen Luginger noch um den Einsatz von Thomas Schlieter.

Der Verteidiger hatte sich im Wintertrainingslager in der Türkei eine Rückenverletzung zugezogen. Das für Mittwoch geplante erste Lauftraining konnte Schlieter nicht absolvieren.

Kolberg als Ersatz?

Eine der Alternativen heißt Kevin Kolberg. Der 19-jährige Defensivspieler aus der eigenen U23 kam im Trainingslager in beiden Testspielen zum Einsatz. Luginger: "Er hat überzeugt und ist eine Überlegung wert. Zum Glück haben wir zurzeit einige Optionen."

Obwohl weiterhin mit Benjamin Reichert, der voraussichtlich in der nächsten Woche mit dem Mannschaftstraining starten wird, Tim Kruse und Dominik Borutzki drei Spieler für die Defensive sowie Stürmer Felix Luz und Torwart Christoph Semmler ausfallen, sieht der RWO-Trainer einen harten Konkurrenzkampf.

"Es ist alles ziemlich eng. Wahrscheinlich werden sogar zwei Spieler in Oberhausen bleiben müssen und nicht zum Berlin-Kader gehören", so Luginger.