Fürth - Die SpVgg Greuther Fürth und Mike Büskens werden den auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Der Trainer informierte am gestrigen Mittwoch den Verein darüber, ab Sommer nicht mehr zur Verfügung zu stehen.

"Ich habe von Anfang an gesagt, dass das Engagement auf zwölf Spiele ausgelegt war. Ich möchte mich bei allen Mitarbeitern und Fans für die fantastische Unterstützung in dieser schweren Zeit bedanken und wünsche der Spielvereinigung eine erfolgreiche Saison 2015/2016“, erklärte Büskens.

Bedanken möchte sich auch der Verein bei Mike Büskens, Präsident Helmut Hack: "Wir danken Mike Büskens ganz herzlich dafür, dass er in einer sehr schwierigen Situation eingesprungen ist und ganz erheblich dazu beigetragen hat, den Verein in der Liga zu halten. Für seine Zukunft wünschen wir ihm nun alles Gute.“

"Mike hat alles für das Ziel gegeben"

Martin Meichelbeck, Direktor Sport, ergänzt: "Mike hat in den letzten Wochen alles für das Ziel Klassenerhalt gegeben und dabei sehr ruhig und besonnen mit der Mannschaft gearbeitet. Dies war in unserer schwierigen Lage sehr wichtig.“

Michael Mutzel, Direktor Profifußball: "Wir werden nun intensive Gespräche führen und sind zuversichtlich, dass wir zeitnah den Nachfolger vorstellen können.“