Die SpVgg Greuther Fürth bleibt Tabellenführer SC Freiburg auf den Fersen. Mainz lässt gegen 1860 Punkte liegen. Duisburg pirscht sich oben ran - sämtliche Begenungen im Überblick.

Die Sonntagsspiele

FC St. Pauli - SpVgg Greuther Fürth 0:3 (0:2)

Die SpVgg Greuther Fürth bleibt Zweitliga-Spitzenreiter SC Freiburg auf den Fersen. Die Franken kamen beim FC St. Pauli zu einem völlig verdienten 3:0 (2:0)-Sieg und festigten damit ihren 2. Tabellenplatz. Dagegen erhielten die Aufstiegsträume der Hamburger durch die erste Heimniederlage der Saison einen weiteren Dämpfer.




MSV Duisburg - SV Wehen Wiesbaden 2:1 (2:1)

Der MSV Duisburg hat seine Aufholjagd unter Trainer Peter Neururer fortgesetzt. Die "Zebras" kamem beim 2:1 (2:1) gegen den SV Wehen Wiesbaden im zweiten Rückrundenspiel zum zweiten Sieg und rücken mit nun 28 Punkten näher an die Spitzenplätze heran.




1. FSV Mainz 05 - TSV 1860 München 2:2 (2:1)

Der TSV 1860 München hat mit einer starken Vorstellung den Aufstiegsambitionen vom 1. FSV Mainz 05 einen Dämpfer versetzt. Der mittlerweile seit vier Partien sieglose Herbstmeister kam nicht über ein 2:2 (2:1) gegen die engagiert auftretenden "Löwen" hinaus und liegt damit bereits drei Punkte hinter Spitzenreiter SC Freiburg.




FC Ingolstadt 04 - Rot-Weiß Oberhausen 0:0

Die Aufsteiger FC Ingolstadt und Rot-Weiß Oberhausen warten in der Rückrunde weiter auf einen Sieg. Nach dem 0:0 weisen beide Teams nunmehr 22 Punkte auf und konnten sich nicht entscheidend von der Abstiegszone absetzen.




Rot Weiss Ahlen - FC Augsburg 2:1 (0:1)

Der FC Augsburg hat im Aufstiegsrennen einen Dämpfer hinnehmen müssen. Nach zuvor fünf Siegen in sechs Partien unterlag das Team von Trainer Holger Fach bei der zuletzt schwächelnden Mannschaft von Rot Weiss Ahlen mit 1:2 (1:0).




Die Freitagsspiele

SC Freiburg - VfL Osnabrück 4:1 (1:0)

Der SC Freiburg hat den Platz an der Sonne in der 2. Bundesliga erfolgreich verteidigt und die Konkurrenz im Kampf um die Rückkehr ins Oberhaus unter Druck gesetzt. Das Team von Trainer Robin Dutt feierte zum Auftakt des 19. Spieltages am Freitagabend einen 4:1 (1:0)-Sieg gegen den VfL Osnabrück, weist nunmehr 36 Punkte auf.




Alemannia Aachen - Hansa Rostock 3:3 (0:1)

Hansa Rostock hat den ersten Auswärtssieg der Saison regelrecht verschenkt und einen Schritt aus der Krise verpasst. Die Mannschaft von Trainer Dieter Eilts kam trotz einer 3:1-Führung und 45 Minuten Überzahl nicht über ein 3:3 (1:0) bei Aufstiegsanwärter Alemannia Aachen hinaus und rutschte mit 18 Punkten auf den Relegationsplatz ab. Die Alemannia (29) holte nach zuvor zwei Niederlagen in Folge somit wieder etwas Zählbares.




TuS Koblenz - FSV Frankfurt 1:3 (1:2)

Der FSV Frankfurt hat seinen ersten Auswärtssieg der Saison gefeiert und vorerst die Abstiegsplätze verlassen. Bei der TuS Koblenz gewannen die Hessen 3: 1 (2:1) und verbesserten sich nach nun vier Spielen ohne Niederlage und dem zweiten Sieg in Folge auf Platz 15.