Hamburg - Die Planungen für die neue Spielzeit laufen beim FC St. Pauli auf Hochtouren. Die Kiezkicker verpflichteten Sören Gonther vom Ligakonkurrenten SC Paderborn. Zuvor hatten die "Braun-Weißen" bereits den Wechsel seines Mannschaftskameraden Florian Mohr ans Millerntor bekannt gegeben.

Gonther unterschreibt einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2014. Der 25-Jährige, der derzeit an den Folgen eines Kreuzbandrisses laboriert, bestritt seit 2007 91 Zweitligaspiele für die Paderborner und erzielte hierbei vier Treffer.

Trainer und Spieler guter Dinge



"Ich habe ein sehr gutes Gefühl bei meinem Wechsel zum FC St. Pauli, denn das Gesamtpaket von Mannschaft, Verein und Umfeld stimmt. Der Club bietet eine sehr gute sportliche Perspektive. Ich sehe hier die Chance, den nächsten Schritt zu machen und mich auch weiter zu entwickeln", sagte Gonther.

Und auch Trainer Andre Schubert zeigt sich optimistisch: "Sören ist in dieser Saison einer der notenbesten Abwehrspieler der Liga. Er ist ein sehr athletischer und zweikampfstarker Spieler, der den großen Vorteil hat, dass er in der Abwehr sowohl in der Innenverteidigung als auch auf beiden Außenpositionen spielen kann. Sören hat in den letzten Jahren gezeigt, dass er an seinen Aufgaben wächst."