Der Heilungsprozess bei Berkant Göktan vom TSV 1860 München dauert länger als geplant.

"Die Wunde in der Fußsohle ist leider noch nicht verheilt", teilte "Löwen"-Geschäftsführer Stefan Reuter am Donnerstag mit.

Spezielles Aufbauprogramm

"Die Infektion wird mit Antibiotikum behandelt. Berkant darf den Fuß nicht belasten und befindet sich weiterhin in ärztlicher Behandlung", so Reuter, der ein Comeback des 27-jährigen Offensivspielers nach der Länderspielpause im Heimspiel gegen den MSV Duisburg (Montag, 15. September, 20:15 Uhr, Allianz Arena) ausschließt.

"Wenn die Infektion weg ist, werden wir Berkant mit einem speziellen Aufbauprogramm an die Mannschaft heranführen." Ein exakter Zeitpunkt könne aber nicht genannt werden.

Berkant Göktan indes zeigt sich optimistisch, bald wieder ins Geschehen an der Grünwalder Straße 114 eingreifen zu können. "Mein Ziel ist, vollkommen gesund und fit in die Mannschaft zurückzukehren", sagt die Nummer 10 der "Löwen".