Hansa Rostocks Mittelfeldspieler Oliver Schröder hat nach einem Verkehrsunfall am Mittwochabend (26. August) keine schweren Verletzungen erlitten.

"Unser Mannschaftsarzt Dr. Frank Bartel hat gesagt, dass nichts kaputt ist und ich mir keine Sorgen machen soll, dass dauerhafte Schäden zurückbleiben könnten", sagte Oliver Schröder, der am Donnerstag nicht trainierte.

Weiterer Check beim Arzt

"Ich muss am Freitag noch einmal zum Arzt. Dann wird entschieden, ob ich das Training wieder aufnehmen kann. Ich gebe alles, um am Sonnabend gegen Oberhausen spielen zu können. Die Entscheidung darüber trifft letztendlich jedoch unsere medizinische Abteilung", erklärte der 29-Jährige, der in dieser Saison bisher zwei Liga-Spiele für die Mecklenburger absolviert hat.