Duisburg - Aufatmen bei Srdjan Baljak: Der Verdacht auf einen Mittelfußbruch aus dem DFB-Pokal-Spiel beim Halleschen FC bestätigte sich nicht.

Der MSV-Kapitän zog sich die Verletzung beim 3:0-Erfolg beim Regionalligisten am Mittwoch Mitte der 2. Halbzeit bei einem Pressschlag zu. Noch in der Nacht reiste der Stürmer mit dem Mannschaftsarzt per Auto nach Duisburg zurück.

Am Donnerstagmittag dann nach einer Kernspintomografie die "Entwarnung": Baljak zog sich nicht den befürchteten Mittelfußbruch zu, sondern "nur" eine Prellung. Dennoch: Der Einsatz des "Zebra"-Kapitäns im Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf am kommenden Montag ist fraglich.