Auf seiner konstituierenden Sitzung am Donnerstag hat der Aufsichtsrat des SC Rot-Weiß Oberhausen den bisherigen Vorsitzenden Hartmut Gieske (kaufmännischer Vorstand der Energieversorgung Oberhausen AG) und seinen Stellvertreter Michael Dahms (Architekt MADAKO) auch für die neue Amtsperiode bestellt.

Auf seiner nächsten Sitzung benennt der Aufsichtsrat - bestehend aus Hartmut Gieske, Michael Dahms, Kai-Uwe Großjohann, Klaus Wehling und Ingo Plaßmeier - die weiteren maximal vier Aufsichtsratsmitglieder unter der Voraussetzung der Zustimmung durch den Wahlausschuss sowie die Mitglieder des Vorstands. Die nächste Aufsichtsratssitzung findet voraussichtlich in der nächsten Woche statt.