MSV-Profi Chavdar Yankov wurde von der Vereinsführung mit einer Geldstrafe belegt. Der bulgarische Nationalspieler erschien am Mittwoch erneut zu spät zum Mannschaftstraining der Zebras und wurde daraufhin von Cheftrainer Milan Sasic vom Mittwochstraining freigestellt.

Im Gespräch zwischen Sportdirektor Bruno Hübner, Trainer Milan Sasic, dem Spieler und seinem Berater entschuldigte sich der Spieler für sein Verhalten.

Entschuldigung bei Teamkollegen

Er machte deutlich, dass er ab sofort die von ihm geforderte Professionalität umsetzen und alles für den MSV Duisburg und dessen Ziele geben wird.

Zusätzlich entschuldigte sich Yankov noch bei seinen Mannschaftskollegen. Die Vereinsführung hat die Entschuldigung angenommen.