Nicht erst seit seinem starken Auftritt bei der U19-Europameisterschaft gegen Titelverteidiger Spanien steht Timo Gebhart von 1860 München im Fokus anderer Clubs.

Der 19-jährige Techniker, seit 2004 bei den "Löwen", hatte beim 2:1-Erfolg über die zuvor in 16 Endrundenspielen unbesiegten Iberer beide Tore vorbereitet und auch sonst den Gegner ein ums andere Mal in Verlegenheit gebracht.

"Löwen"-Geschäftsführer Stefan Reuter, der in Pilsen den Gala-Auftritt des Talents miterlebte, hat jetzt im Trainingslager in Bad Radkersburg einen Wechsel von Gebhart zu 1899 Hoffenheim, die kürzlich Interesse an der Verpflichtung des Allgäuers geäußert hatte, ausgeschlossen. "Timo hat einen laufenden Vertrag bis 2010 bei 1860, und wir haben immer gesagt, dass wir ihn halten wollen."

Kein konkretes Angebot

Da bis zum Start des Trainingslagers kein konkretes Angebot für Gebhart vorlag, sorgt der 41-jährige Geschäftsführer nun für klare Verhältnisse: "Timo wird auch in der neuen Saison für die "Löwen" spielen."

Der Welt- und Europameister war von der Vorstellung der deutschen U19-Nationalmannschaft mit drei Akteuren des TSV 1860 - neben Gebhart spielten noch Sven Bender und Florian Jungwirth - angetan. "Das war eine starke und disziplinierte Leistung des deutschen Teams gegen den amtierenden Europameister. Ich bin mit der Leistung aller drei "Löwen" zufrieden", bilanzierte Reuter die erste Begegnung des Teams von Bundestrainer Horst Hrubesch.