Zusammenfassung

  • Kiel hat die Herbstmeisterschaft vor Augen

  • Bastians macht Ishak als Torjäger Konkurrenz

  • Regensburg gewinnt so hoch wie lange nicht mehr

Köln - Spitzenreiter Holstein Keil kann vorzeitig Herbstmeister werden, VfL Bochums Felix Bastians macht Nürnbergs Mikael Ishak als Torjäger Konkurrenz. Jahn Regensburg holt den höchsten Sieg nach Jahrzehnten und Fortuna geht in zehn Minuten unter. Die Topfakten zum 15. Spieltag in der 2. Bundesliga.

>>> Jetzt die offizielle Bundesliga-App herunterladen und keine News verpassen!

1) Kieler Herbstmeisterchance

Am 15. Spieltag in der 2. Bundesliga gab es für Spitzenreiter Holstein Kiel nur ein 0:0-Remis gegen den FC Ingolstadt. Dennoch bleiben die Störche in der Tabelle auf dem ersten Platz und haben vor dem nächsten Spieltag die Herbstmeisterschaft bereits in eigenen Händen. Am nächsten Samstag geht es für Kiel nämlich gegen den Tabellenzweiten aus Düsseldorf - gewinnen die Norddeutschen, sind sie vorzeitig Herbstmeister.

>>> Keine Tore bei Kiel gegen Ingolstadt

2) Bastians trifft weiter

Beim VfL Bochum läuft die Saison der 2. Bundesliga nicht nach Plan. Nach 15 Spieltagen reicht es für den Traditionsclub derzeit nur für den 15. Platz in der Tabelle. Dass der Rückstand auf einen soliden Mittelfeldplatz aber noch überschaubar ist, liegt auch Felix Bastians. Mit vier Saisontoren stellte der Verteidiger nicht nur eine persönliche Bestmarke, sondern ist auch Bochums Top-Torjäger in dieser Saison.

>>> Frühes Tor reicht Aue gegen den VfL Bochum nicht zum Sieg

Mikael Ishak trifft beim 1. FC Nürnberg wie am Fließband
Mikael Ishak trifft beim 1. FC Nürnberg wie am Fließband © imago / Zink

3) Serientäter Ishak

Beim 1. FC Nürnberg ist Mikael Ishak in aller Munde. Der schwedische Stürmer, der bereits vor ein paar Jahren in Deutschland für den 1. FC Köln aktiv war, sich dort aber nicht durchsetzen konnte, trifft derzeit wie am Fließband! In den letzten zehn Spielen netzte Ishak beeindruckende elf Mal ein und schrieb nebenbei auch noch Club-Geschichte: Sein Tor zum 2:2-Ausgleich gegen Braunschweig war das 1000. Tor in Nürnbergs Zweitliga-Historie.

>>> Nürnberg springt nach 3:2 in Braunschweig auf Platz drei

4) Regensburger Rekord

Nach 15 Spieltagen stehen die Aufsteiger aus Regensburg gut da. Mit 19 Punkten belegt der Jahn derzeit den neunten Rang. Auch wegen des beeindruckenden 4:0-Heimsieges gegen den MSV Duisburg - für den Jahn war es der höchste Sieg in der zweiten Bundesliga seit 40 Jahren. Einen ähnlich deutlichen Erfolg feierten die Regensburger zuletzt im Mai 1977 als man den FC Augsburg mit 5:1 besiegen konnte.

>>> Regensburg gewinnt souverän gegen Duisburg

Regensburg kann sich über den höchsten Sieg seit 40 Jahren freuen
Regensburg kann sich über den höchsten Sieg seit 40 Jahren freuen © imago / Oliver Ruhnke

5) Düsseldorfer Blitz-Rückstand

Bei der Fortuna aus Düsseldorf läuft es in den letzten Wochen nicht mehr wie am Schnürchen. Nach einem starken Saisonbeginn hat die Fortuna nun eine schwierige Phase zu absolvieren. Zwar sind die Rheinländer immer noch in der Spitzengruppe der 2. Bundesliga unterwegs, am Montagabend setzte es aber einen erneuten Rückschlag. Bereits nach zehn Minuten lag die Fortuna mit 0:3 gegen Dresden zurück - ein Novum für Düsseldorf im Profifußball!

>>> 3:1 - Dynamo Dresden dreht bei Fortuna Düsseldorf auf