Fürth - Die SpVgg Greuther Fürth hat Stürmer Gerald Asamoah verpflichtet. Der 33-Jährige wechselt mit sofortiger Wirkung zum fränkischen Traditionsverein.

Der gebürtige Ghanaer mit deutschem Pass erhält beim "Kleeblatt" einen Vertrag bis 30. Juni 2013. Zuletzt war Asamoah ohne Verein. SpVgg-Präsident Helmut Hack, Manager Rachid Azzouzi und Chef-Trainer Mike Büskens haben sich nach der erneuten Verletzung und dem damit verbundenen Ausfall von Kingsley Onuegbu intensiv mit der Ergänzung des erfolgreichen Kaders beschäftigt.

"Die Lust ist noch da"

Bei mir ist die Lust noch da", sagte Asamoah bei seiner Vorstellung. "Nach den Gesprächen mit dem Trainer war klar, dass ich hier der Mannschaft helfen will, die Ziele zu erreichen." Er habe auch andere Angebote gehabt, sagte der Ex-Schalker, "vom Geld her hätte ich vielleicht was anderes machen müssen, aber das hier ist ein Reiz." Ihm sei egal, ob er "zehn oder 30 Minuten spiele". Dass er Nachholbedarf hat, weiß er: "Mir fehlen sieben Monate. Aber ich habe noch Ziele."

Mit Gerald Asamoah hat das "Kleeblatt"-Team nun einen weiteren erfahrenen Angreifer in seinen Reihen. Asamoah hat bereits die sportärztliche Untersuchung erfolgreich absolviert. Am Dienstagnachmittag wird der Neuzugang erstmals mit seinem neuen Team trainieren. Der Ex-Nationalspieler erhält bei der SpVgg die Rückennummer 11.