Die SpVgg Greuther Fürth hat das erste Vorbereitungsspiel beim Baden-Württembergischen Landesligisten TSV Bad Boll mit 5:0 gewonnen.

Neuzugang Dani Schahin erzielte in der 15 Minute mit einem Kopfball das 1:0. Zehn Minuten später erhöhte ein weiterer Neuzugang, Christopher Nöthe, auf 2:0. Das zweite Tor von Schahin in der 37. Minute war gleichzeitig der Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang nahm Trainer Benno Möhlmann einige Änderungen vor. Der eingewechselte Nico Müller erzielte nach schöner Vorarbeit von Nöthe das 4:0. Der ebenfalls eingewechselte Asen Karaslavov besorgte in der 56. Minuten das 5:0.

Möhlmann fürs Erste zufrieden

In den letzten 30 Minuten war das Kleeblatt weiter spielbestimmend, konnte aber zahlreiche Chancen nicht im Tor unterbringen.

Benno Möhlmann sagte hinterher: "Auch am vierten Arbeitstag haben wird gut gearbeitet. Wir waren engagiert unterwegs und konnten einige gut Kombinationen und Spielzüge zeigen. Mit etwas mehr Konzentration hätten wir auch noch mehr Tore erzielen können."